Meine Grundgesetze sind da!

21Jul07

Drei Grundgesetze - eins für Schäuble...

Ein Grundgesetz für IM Schäuble

Schon seit gestern, bin leider erst heute dazu gekommen, es zu bloggen. In Blau, man könnte fast meinen, europäisch, und mit der Nationalhymne auf dem Rücken. Es beginnt mit den Worten – von Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestags: “Populär ist dieser Text nicht, aber bedeutend.” Wie wahr. Ja, populär… nicht mal alle Abgeordneten scheinen einen zu haben. Aber zumindest bei einem wollen wir das ja ändern.

Und Lammert schließt auch wieder mit weisen Worten: “Unser Staat ist angewiesen darauf, dass die Idee der Menschenwürde, die Grundwerte der Freiheit, Gleichheit und Toleranz gelebt werden. Freiheit, Gleichheit – und Toleranz, die hier wohl die Brüderlichkeit ersetzt. Nicht Sicherheit, Herr Schäuble, nicht Sicherheit. Und vor allem nicht Überwachung.

Werde jetzt wohl mal einen Begleittext entwerfen müssen – Montag soll der Brief dann ja schließlich raus. Euch – besonders die, die hier “mitgemacht” – ich habe nicht mitgemacht, als ich meinen Text dazu geschrieben habe wusste ich von genau einem, der Schäuble ein Grundgesetz schicken wollte – haben möchte ich zu weiterem Engagement aufrufen. Ja, darüber zu Schreiben ist gut. Auch die 1,50 für Briefmarken wollen wir gelten lassen. Aber: Man kann noch mehr tun. Schaut euch zum Beispiel mal beim Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung um. Der “AK” ist zwar “nur” gegen die Vorratsdatenspeicherung – aber dennoch schon jetzt wohl einer der größten deutschen Bürgerrechtsverbände. Mitarbeiten kann man dagegen so einfach wie sonst kaum: Es gibt nicht einmal einen formellen Verein, dem man beitreten könnte. Dafür aber viele nette Menschen, die einem gerne weiterhelfen.

2 Responses to “Meine Grundgesetze sind da!”


  1. 1 Sven Posted July 23rd, 2007 - 14:56

    nur damit ich mich nicht verzähle – du schickst alle drei weg oder nur eins? :-)

  2. 2 Simon Columbus Posted July 23rd, 2007 - 17:45

    Nur eins. Ich brauch ein Belegexemplar ;-)

Comments are currently closed.

"„Der Unterschied zwischen Reich und Arm ist der, dass die Armen alles selbst tun müssen mit ihren eigenen Händen, die Reichen aber können jemanden anstellen, der die Dinge für sie tut.“"— Betty Smith