Holy man, holy men…

26Sep07

Ich glaube, ich hab’s schonmal erwähnt: Ich habe ziemlich was für Desmond Tutu übrig. Er ist, genaugenommen, der einzige christliche Würdenträger, der mir so direkt einfällt, den ich wirklich klasse finde. Auch zu der Revolution in Myanmar hat er wirklich passendes gesagt:

“The courage of the people of Myanmar is amazing and now they have been joined by their holy men. It is so like the rolling mass action that eventually toppled apartheid”

“We admire our brave sisters and brothers in Myanmar and want them to know that we support their peaceful protests to end a vicious rule of oppression and injustice.”

Das ist, verdammt, nichts besonderes – im Grunde. Und doch, irgendwie wirkt es so begeisternd auf mich, so besonders…

Gefunden habe ich das Zitat übrigens, als ich zur Liste der Myanmar-Blogs vom Startupblogger noch ein oder zwei hinzufügen wollte, hier.

Wer mehr aus und über Myanmar gebloggtes lesen und besonders sehen will:

ko-htike (u.a. englischsprachig)
justice and injustice
Mr. Jade
Burma Gateway (englischsprachig)
Mizzima News (englischsprachig)
Irrawady News (englischsprachig)
Reporterdairy
Nyein Chan Yar (englischsprachig)
Myanmar Media, Education and Development Watch

via Basic Thinking


"„Der Unterschied zwischen Reich und Arm ist der, dass die Armen alles selbst tun müssen mit ihren eigenen Händen, die Reichen aber können jemanden anstellen, der die Dinge für sie tut.“"— Betty Smith