Beate Uhse,

11Oct07

Silvio Berlusconi, Nena, Martin Semmelrogge, Nina Hagen, Nike Wagner, Wolfgang Clement, Rainer Werner Fassbinder, Jennifer Aniston, Sandra Bullock, Dimitri, Tita von Hardenberg, Ottfried Fischer, Heiner Lauterbach, Bahman Nirumand, Greg Allman, Uwe Ochsenknecht, Michael Rogowski, Konrad Schily, Jean-Paul Belmondo, Klaus von Dohnanyi, Friedrich Dürrenmatt, Ferdinand Alexander Porsche, Hans Magnus Enzensberger, Harrison Ford, Glenn Frey, Max Frisch, Hans-Dietrich Genscher, Eberhard Diepgen, John Paul Jones, Udo Jürgens, Harvey Keitel, Lenny Kravitz, Helmut Kohl, George Lucas, Alan Parsons, Mick Jones, Walter Riester, Mathias Sammer, Tom Waits.

WALDORF.

12 Responses to “Beate Uhse,”


  1. 1 .markus Posted October 11th, 2007 - 23:42

    Simon Columbus, Herr Punkt Markus

    Nette Liste, aber man könnte ja auch aufzählen, wer alles NICHT auf der Waldorfschule war… ;)

  2. 2 Simon Posted October 12th, 2007 - 00:02

    Nö. Die sind dooof! :P

    Ich find’s schon erstaunlich, wer so seine Kinder in eine Waldorfschule schickt – das da so erzkonservative oder rechte wie Kohl und Berlusconi dabei sind, finde ich alles andere als schön. Aber selbst das können wir überleben! :D

    Was allerdings auffällt ist die hohe Dichte an Künstlern und besonders Schauspielern unter den Ex-Waldis. Man lernt halt doch was in der Schule (kennen).

  3. 3 .markus Posted October 12th, 2007 - 00:10

    Interessant wäre es, warum diese ihre Kinder auf die Waldorfschule geschickt haben. Bei Berlusconi ist es – meine ich mich zu erinnern – der Einfluss seiner Frau gewesen…

  4. 4 Herr S. Posted October 12th, 2007 - 05:20

    … na das erklärt einiges!

  5. 5 Herr S. Posted October 12th, 2007 - 05:22

    übrigens .. simon, das mit den “Rechten” liegt doch nahe, wo doch der gründer ein selbiger war, dessen Rassenlehre noch heute in der waldorfschule gelehrt wird …

  6. 6 Simon Columbus Posted October 12th, 2007 - 17:13

    Tja, Herr S. – wie heißt es so schön? “Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.”

    Das Rudolf Steiner aus heutiger Sicht ein Rassist war, legen zumindest einige Zitate aus seinen Schriften nahe – die ich leider in ihrer Gänze nicht beurteilen kann. Allerdings muss man, wenn man diesen Vorwurf erhebt, gleichzeitig die Zeitgeschichte in Betracht ziehen. Wikipedia erklärt dazu:

    “[die] Verwendung von rassen- und geschlechtsspezifischen Stereotypen, wie sie allerdings zu seiner Zeit durchaus üblich waren.”

    Soweit ich das sehe vertrat Steiner auch keinen negativen, also abwertenden Rassismus, sondern benutzte Hautfarben zur Klassifizierung verschiedener Menschentypen.

    Allerdings sind die Schriften Rudolf Steiners nicht Inhalt des Unterrichts an Waldorfschulen. Rassenlehren werden im Unterricht nicht behandelt, Rudolf Steiner nur minimal thematisiert. Denn Waldorfschulen sind keine Sekte – ich wüsste nicht, dass in unserer Schule irgendwo ein Bild des angeblich so “verehrten” Gründers hängen würde.
    Tatsache ist auch, das es an Waldorfschulen mit Abstand weniger fremdenfeindliche und rassistische Schüler als an anderen Schulen gibt, wie eine Studie erst kürzlich wieder belegte.

    Tatsache ist auch, dass Waldorfschulen deutlich bessere Bildungserfolge als staatliche Schulen erzielen – gut 50 Prozent der Schüler machen hier ihr Abitur, an staatlichen Schulen sind es insgesamt weniger als 30 Prozent.

  7. 7 Christoph Posted October 12th, 2007 - 18:02

    Zeitgeist ist allenthalben ein unbequemes Ärgerniss. Kant, der große Aufklärer, der scharfe Geist, der Revolutionär der Ratio, war der festen Überzeugung, dass Frauen zum vernünftigen Denken nicht fähig seien, weil der Schöpfer ihren Geist so geschaffen habe, dass er sich nur mit Mode und allerlei hübschem Schnmuck beschäftigen könne.

  8. 8 Manu Posted October 12th, 2007 - 18:12

    Cool wo gibt es denn so witzige Listen??

  9. 9 Simon Columbus Posted October 12th, 2007 - 19:48

    @ Manu:

    Ist verlinkt… ich habe die Seite via Wikipedia gefunden.

  10. 10 .markus Posted October 13th, 2007 - 00:16

    Herr S., Spiegelleser?

  11. 11 teacher Posted October 13th, 2007 - 20:27

    Witzig, vor allem die Überschrift :-)

Who's linking?

  1. 1 Waldorf: Facts : simoncolumbus.de Pingback on Nov 21st, 2007
    "[...] Die reinen Fakten sprechen für die Waldorfschule - weniger Gewalttäter, weniger Schulversager, mehr Erfolg [...] "
Comments are currently closed.

"„Der Unterschied zwischen Reich und Arm ist der, dass die Armen alles selbst tun müssen mit ihren eigenen Händen, die Reichen aber können jemanden anstellen, der die Dinge für sie tut.“"— Betty Smith


Warning: fsockopen(): unable to connect to external.linklift.net:80 (Connection timed out) in /webs/3/5/19/00/9153/web1/wp-content/plugins/linklift_tagplug_lh4o03a6bk/linklift_tagplug.php on line 439