2 Monate Blogger for Freedom / jetzt auch auf Englisch

03Dec07

Blogger for Freedom, unser freiheitliches Blogprojekt, gibt es nun schon seit zwei Monaten. Der erste Artikel erschien am 03. Oktober, also einen Tag vor der “Free Burma!” Aktion – und kündigte eben diese an. Seitdem sind 25 Artikel erschienen, die sich vor allem mit der Situation in Burma, Deutschland und Ägypten auseinandersetzen – bis zu einem gewissen Grad auch Spiegel meiner Interessenlage.

Quasi zur Feier des Jubiläums habe ich gestern auch die englischsprachige Version von Blogger for Freedom gestartet. Ich beziehe die Quellen für meine Artikel, wie auch meine BlogRoll und die Linklisten auf Blogger for Freedom zeigen, mittlerweile zu großen Teilen von englischsprachigen Blogs. Nur konsequent, aus der reinen Kommunikation via Kommentaren und eMails herauszutreten und auch selbst Artikel in dieser Sprache zu verfassen.
Ich hatte diesen Versuch ja auch schon zuvor mit meinem eigenen Blog gestartet – wo er alles andere als gut funktioniert. Polemik gegen Wolfgang Schäuble und den ZdJ scheint mir kaum für die internationale Leserschaft geeignet, zumal der persönliche, lockere Stil der Formulierungen das Übersetzen, schon so nicht einfach, noch erschwert (ich schreibe viel längere Sätze, wenn ich “persönlich” schreibe, für das Englische nur bedingt geeignet).

Mit Blogger for Freedom sollte das besser funktionieren, zumal die tägliche Übung das Schreiben und Übersetzen erleichtert. Dennoch erhoffe ich mir doch den Zugang weiterer Autoren und vielleicht auch Übersetzer, allein schon um des Spektrums willen. Denn Blogger for Freedom ist international ausgelegt – was zwei Personen nicht abzudecken hoffen können. Schon so lese ich mehr als 70 Feeds, die meisten recht politisch und nicht gerade unkompliziert, dazu mehrere Aggregatoren und Onlineangebote von Zeitungen. Zeitraubend.

Interessant auch, sich mal die Nationalitäten der gelesenen Blogs anzuschauen – Statistiken dazu gibts morgen(s)


"„Der Unterschied zwischen Reich und Arm ist der, dass die Armen alles selbst tun müssen mit ihren eigenen Händen, die Reichen aber können jemanden anstellen, der die Dinge für sie tut.“"— Betty Smith


Warning: fsockopen(): unable to connect to external.linklift.net:80 (Connection timed out) in /webs/3/5/19/00/9153/web1/wp-content/plugins/linklift_tagplug_lh4o03a6bk/linklift_tagplug.php on line 439