Archive for June, 2008

.lit Heribert Prantl: Der Terrorist als Gesetzgeber

25Jun08

Der Terrorist als Gesetzgeber. Wie man mit Angst Politik macht by Heribert Prantl Prantl zeigt in drei Bereichen den aktuellen Verfall des deutschen wie auch internationalen Rechtsstaates auf. Anhand der Diskussion um das Folterverbot und weitgreifender Vergleiche mit mittelalterlichen Zuständen legt Prantl die sich abzeichnende Entwicklung Deutschlands zu einem Präventionsstaat dar. Interessant ist, dass Prantl [...]

Deutschland – Türkei

23Jun08

“Wir gegen die Türken” titelte die B**D dazu. Hier in Siegen habe ich bisher mitbekommen, dass bei Übertragungen von Spielen der türkischen Nationalmannschaft teilweise mehr Polizisten anwesend waren als bei Spielen der deutschen – trotz eines Zuschaueraufkommens von weniger als einem Zehntel. Meine Schwester hat sich das Match Türkei – Kroatien auf dem Schlossplatz angeschaut. [...]

Eine letzte Woche

07Jun08

“Noch eine Woche” war der meistgejubelte, meistgeseufzte Ausruf des Tages. Es ist noch eine Woche hin, bis wir zu unserer Abschlussfahrt nach Barcelona aufbrechen. Am Sonntag, 15. Juni, 1 Uhr nachts, ist es soweit. Es ist aber nicht nur die Vorfreude auf eine Woche Sonne, Strand und Party, die sich hier äußert. In jedem sehnsuchtsvollen [...]

Tagebuch

05Jun08

Ich habe dieses Blog ja nie als Tagebuch verwendet. Ich habe hier allerlei Sachen abgelagert. Einen virtuellen Sandkasten habe ich dieses Blog kürzlich genannt, vielleicht wäre “digitaler Dachboden” ein besserer Ausdruck. Immerhin lagern hier lauter Ideen, Gedanken, Experimente. Sie stauben leicht an – natürlich kann man sie jederzeit wieder entdecken, aber dazu muss man erstmal [...]


"„Der Unterschied zwischen Reich und Arm ist der, dass die Armen alles selbst tun müssen mit ihren eigenen Händen, die Reichen aber können jemanden anstellen, der die Dinge für sie tut.“"— Betty Smith